Die Kos­ten zur Erstel­lung der Tech­ni­sche Doku­men­ta­ti­on hän­gen stark vom Pro­dukt und den ent­spre­chen­den Anfor­de­run­gen des Markts ab.

  • So ist der Auf­wand für ein Haus­halts­pro­dukt (wie ein Staub­sauger) deut­lich gerin­ger als für eine Maschi­ne nach Maschi­nen­richt­linie oder ein Medi­zin­pro­dukt nach Medi­zin­pro­duk­te-Ver­ord­nung. Die Kom­ple­xi­tät des Pro­dukts sowie die Markt-Anfor­de­run­gen an die jewei­li­ge Pro­dukt­grup­pe bestim­men die erfor­der­li­chen Maß­nah­men.
  • Wol­len Sie das Pro­dukt nur in Deutsch­land ver­kau­fen, ist der Auf­wand ver­gleichs­wei­se über­schau­bar. Wol­len Sie Ihr Pro­dukt im gesam­ten EU-Markt, den USA oder meh­re­ren Kon­ti­nen­ten zugleich ver­trei­ben, steigt der Auf­wand dem­entspre­chend an. Grund hier­für sind die unter­schied­li­chen Anfor­de­run­gen der ver­schie­de­nen Märk­te, die Sie genau­es­tens recher­chie­ren und beach­ten müs­sen.

Wei­ter­hin hän­gen die Kos­ten davon ab, ob Sie oder Ihr Dienst­leis­ter auf einer vor­han­de­nen Doku­men­ta­ti­on für ein ähn­li­ches Pro­dukt auf­bau­en kön­nen. Ist bereits eine Doku­men­ta­ti­on vor­han­den, passt der Redak­teur die­se nur noch an das Pro­dukt an. Sie erspa­ren sich damit größ­ten­teils die Auf­wän­de für:

  • Nor­men- und Richt­li­ni­en­re­cher­che
  • Erstel­len von Doku­ment­vor­la­gen und ‑struk­tu­ren
  • Recher­chie­ren von Inhal­ten
  • Teil­wei­se auch das Schrei­ben von Tex­ten und Erstel­len von Grafiken/Fotos.

Sei­ten­prei­se

Den Preis für die Erstel­lung von Tech­ni­scher Doku­men­ta­ti­on kann pro Sei­te ange­ge­ben wer­den. Die­se Anga­ben sind natür­lich nur sehr grob und hän­gen von einer Viel­zahl von Fak­to­ren ab. Für ein ers­tes Bauch­ge­fühl über die erwart­ba­ren Auf­wän­de kön­nen sie jedoch als Richt­wert die­nen. Vor allem dann, wenn die genau­en Anfor­de­run­gen und das Pro­dukt an sich noch nicht bekannt sind. Die fol­gen­den Wer­te kön­nen Sie in etwa erwar­ten:

  • Neu­erstel­lung einer Sei­te (A4) einer Bedie­nungs­an­lei­tung, inkl. Gra­fi­ker­stel­lung: ca. 2–3 Stun­den.
  • Ändern einer Sei­te (A4) einer Bedie­nungs­an­lei­tung: ca. 10 Minu­ten bis 1 Stun­de.

Der Auf­wand (in Stun­den) mul­ti­pli­ziert mit dem jewei­li­gen Stun­den­satz ergibt den Preis pro Sei­te.

Stun­den­satz und Bei­spiel­prei­se

Dienst­leis­ter für Tech­ni­sche Doku­men­ta­ti­on ver­an­schla­gen Kos­ten von ca. 40 — 100 € pro Stun­de. Der Stun­den­satz ist wie­der­um abhän­gig von:

  • Art und Kom­ple­xi­tät des Pro­dukts (z. B. Haus­halts­pro­dukt, Maschi­ne, Medi­zin­pro­dukt),
  • Anfor­de­run­gen an unter­schied­li­che Kom­pe­ten­zen und Fach­kennt­nis­se des Redak­teurs;
  • Teil­be­rei­chen der Doku­men­ta­ti­on, die erstellt wer­den sol­len (die Erstel­lung eine Risi­ko­be­ur­tei­lung wird bei­spiels­wei­se anders kal­ku­liert als die Erstel­lung eine Bedie­nungs­an­lei­tung).

Nach­fol­gend geben wir Ihnen eini­ge Bei­spie­le für Kos­ten ver­schie­de­ner Pro­jek­te.

Ände­rung einer vor­han­de­nen Anlei­tung (30 Sei­ten, Haus­halts-Elek­tro-Pro­dukt) nach Kun­den­vor­ga­be 500 €
Über­füh­rung (Über­set­zung, Prü­fung natio­na­ler Normen/Gesetze, For­ma­tie­rung) einer eng­li­schen Ori­gi­nal­an­lei­tung in eine geset­zes­kon­for­me deut­sche Anlei­tung (80 Sei­ten) 4500 €
Prü­fen einer vor­han­de­nen Anlei­tung (180 Sei­ten, Maschi­ne) auf Kon­for­mi­tät mit Maschi­nen­richt­linie 1.100 €
Erstel­lung einer Betriebs­an­lei­tung nach Maschi­nen­richt­linie für eine ein­fa­che Maschi­ne 3.000 €
eine mit­tel-kom­ple­xe Maschi­ne 5.500 €
eine kom­ple­xe Maschi­ne 8.000 €
eine ein­fa­che Anla­ge mit 5 Sta­tio­nen 5.000 €
eine mit­tel-kom­ple­xe Anla­ge mit 10 Sta­tio­nen 20.000 €
Erstel­lung einer Risi­ko­be­ur­tei­lung für eine Anla­ge bestehend aus 5 Komponenten/Maschinen im Bereich Auto­mo­bil­bran­che ca. 5000 €
Erstel­lung einer Betriebs­an­lei­tung nach MDR für ein kom­ple­xes medi­zin­tech­ni­sches Gerät 15.000 €

Es sei erwähnt, dass die Kos­ten nicht ein­fach line­ar ska­lier­bar sind. Die erfor­der­li­chen Auf­wän­de sind immer indi­vi­du­ell zu prü­fen. Schließ­lich ist jedes Pro­dukt ein­zig­ar­tig und unter­liegt damit auch indi­vi­du­el­len Anfor­de­run­gen.

Mel­den Sie sich gleich bei uns, um zu bespre­chen, wie wir Ihre Anfor­de­run­gen unkom­pli­ziert und kos­ten­güns­tig umset­zen kön­nen.

Über­set­zungs­kos­ten

Kos­ten für die rei­ne Über­set­zung in ver­schie­de­ne Spra­chen las­sen sich etwas genau­er bezif­fern. Der Preis wird vor allem durch fol­gen­de Punk­te beein­flusst:

  • Qua­li­fi­ka­ti­on und Qua­li­tät des Über­set­zers
  • Quell­spra­che und Ziel­spra­che (von Deutsch nach Eng­lisch ist güns­ti­ger als von Rumä­nisch nach Chi­ne­sisch)
  • Fach­be­reich (je spe­zi­fi­scher des­to teu­rer)
  • Durch­füh­rung von Gegen­le­sen / Kor­rek­tur­le­sen / Lek­to­rat (stei­gert die Über­set­zungs­qua­li­tät)

Wegen der genann­ten Punk­te gibt es eine gewis­se Spann­wei­te bei den Kos­ten:

Übli­che Über­set­zungs­kos­ten pro Wort 0,15 bis 0,30 €
Übli­che Über­set­zungs­kos­ten pro Zei­le (eine Norm­zei­le ent­hält 55 Zei­chen) 0,80 bis 3,00 €
Übli­che Über­set­zungs­kos­ten pro Sei­te (bei ca. 2000 Zei­chen pro Sei­te) ca. 30 – 110 €

Übri­gens: Die Über­set­zungs­kos­ten hän­gen stark vom Aus­gangs­text ab. Des­halb soll­te bei der Erstel­lung der Aus­gangs­do­ku­men­ta­ti­on ein hohes Augen­merk gelegt wer­den auf: 

  • For­mu­lie­ren ein­fa­cher, logi­scher und ver­ständ­li­cher Sät­ze (nicht nur wegen der Über­set­zung);
  • Ein­heit­li­che Ver­wen­dung von Wör­tern und Fach­be­grif­fen (kon­sis­ten­te Ter­mi­no­lo­gie);
  • Wie­der­ver­wen­dung von Sät­zen und Text­bau­stei­nen, wo sinn­voll;
  • Sau­be­re For­ma­tie­run­gen und kei­ne manu­el­len Zei­len­um­brü­che oder dop­pel­te Leer­zei­chen;
  • Ver­mei­den von Füll­wör­tern und dop­pel­ten Ver­nei­nung;
  • Über­set­zungs­ge­rech­ten Schreib­stil, durch Regeln und sprach­li­che Vor­ga­ben.