Der Her­stel­ler ist für die Erstel­lung der Betriebs­an­lei­tung ver­ant­wort­lich. Die Anlei­tung muss dem Kun­den zusam­men mit dem Pro­dukt, der Maschi­ne oder der Anla­ge aus­ge­lie­fert wer­den. Wenn die Betriebs­an­lei­tung im eige­nen Unter­neh­men erstellt wird, ist es rat­sam, eine eige­ne Tech­ni­sche Redak­ti­on zu haben. Da die Betriebs­an­lei­tung ein solch wich­ti­ger Teil des Pro­dukts ist und vie­len recht­li­chen Nor­men und Anfor­de­run­gen gerecht wer­den muss, lässt sich der Erstell­pro­zess nur schwer „neben­bei“ erle­di­gen und soll­te von einem erfah­re­nen Tech­ni­schen Redak­ti­ons­team bear­bei­tet wer­den. Falls das eige­ne Unter­neh­men kei­ne Kapa­zi­tä­ten zur Erstel­lung der Anlei­tung hat, lässt sich die­ser Pro­zess auf exter­ne Dienst­leis­ter aus­la­gern. Wie die Zusam­men­ar­beit zwi­schen Dienst­leis­ter und Kun­den im Spe­zi­el­len aus­sieht, erfah­ren Sie im Arti­kel Tech­ni­sche Doku­men­ta­ti­on Dienst­leis­ter.